Willkommen bei Kartodrom

rotax

21. Juni 2018

Die Pause ist vorbei: Sieben Wochen nach dem Saisonstart im belgischen Genk steht für die ROTAX MAX Challenge Germany am kommenden Wochenende (23. und 24. Juni 2018) die zweite Runde auf dem Plan. Schauplatz ist der 1.107 Meter lange Erftlandring in Kerpen, der seit Jahren zum festen Bestandteil im RMC-Tourplan gehört.

Über 130 Teilnehmer werden für den zweiten Saisonlauf erwartet, um in den Klassen Micro, Mini, Junior, Senior, DD2 und DD2 Masters auf die Jagd nach Punkten und Pokalen zu gehen. Vor allen Dingen die Auftaktsieger werden im Rampenlicht stehen, wollen sie doch ihre Leistungen bestätigen.

Bei den Micros reist Enrico Förderer (Beule-Kart Racing-Team) als Gesamtführender an und ist damit der Youngster, den es zu schlagen gilt. In der Mini-Klasse ist sein Teamkollege Nikita Gense der Maßstab. Er hat mit drei Laufsiegen das Punktemaximum auf dem Konto.

Ein Duell könnte bei den Junioren bevorstehen. Hier führt Vincent France (JJ Racing) das Championat an. Gleich hinter ihm folgt mit Ben Dörr (Dörr Motorsport) jedoch der Titelverteidiger in Schlagdistanz. Auch sein Bruder Phil Dörr (Dörr Motorsport) genießt einen Favoritenstatus. Bei den Senioren liegt er mit der vollen Punktzahl an der Tabellenspitze.

Im Feld des DD2-Masters richten sich die Blicke auf Timo Haug (Swiss Hutless). Nach seinem Debütsieg in Genk führt er das Klassement an und hat mit Thomas Schumacher (Kartsport-Klimm) einen Routinier im Nacken. Der zweifache RMC-Champion wird alles daran legen, das Blatt zu wenden.

Nichts dem Zufall überlassen, will Niklas Gränz (Nees Racing) im Feld der DD2-Piloten. Der letztjährige Vizemeister strebt 2018 endlich den Gesamtsieg an. Den Grundstein hat er in Genk bereits mit einem Dreifachsieg gelegt. Ob er daran in Kerpen anknüpfen wird, bleibt abzuwarten.

Für alle Daheimgebliebenen bietet die RMC Germany eine umfassende Live-Berichterstattung. Das Qualifying und alle drei Rennläufe gibt es im umfassenden Video-Stream. Im eigenen Youtube-Channel sowie auf der offiziellen RMC-Facebook-Fanpage (facebook.com/rmcgermany) wird es ein breites und unterhaltsames Angebot geben, bei dem jeder auf seine Kosten kommt.